No results
Top-Ergebnisse nach Kategorie
Aktiv werden
News
Detailwissen
  • Header Image

Wie arbeiten wir?

Der Kampf für den Umweltschutz erfolgt auf vielen Ebenen. Neben unserer Forschungs-, Informations- und Aktionsarbeit ist auch das Lobbying ein wichtiger Bestandteil der Arbeit.

  • Forschung: Das Greenpeace-Forschungslabor mit Sitz in Großbritannien ist spezialisiert auf Toxikologie, analytische Chemie, Biochemie sowie terrestrische und marine Ökologie. Darüber hinaus beauftragen wir unabhängige Institutionen.
  • Information: Wir informieren die Menschen weltweit über Umweltprobleme und bieten Lösungswege an. Dafür stehen wir in ständigem Kontakt mit den Medien und unseren UnterstützerInnen.
  • Aktionen: Mit unseren gewaltfreien Aktionen machen wir international auf Missstände aufmerksam.
  • Lobbying Politik: Wir beraten die Vereinten Nationen in Umweltfragen und betreuen nahezu alle internationalen Umweltabkommen. VertreterInnen von Greenpeace-Zweigstellen engagieren sich zudem in Fragen lokaler Umweltpolitik.
  • Lobbying Firmen: Unsere Kampagnen richten sich zum Teil direkt an namhafte, internationale Unternehmen, um gemeinsame Lösungen zu erarbeiten oder notfalls den notwendigen Druck auszuüben, um schädliche Praktiken zu unterbinden.
  • Fundraising: Um unabhängig, schnell und effektiv handeln zu können, vertrauen wir einzig auf Spenden von Privatpersonen. Um positiv auf künftige FördererInnen zugehen zu können, führen wir dabei unsere Fördererwerbung selbst durch.

Wofür setzen wir uns ein?

  • die Energie-Revolution, durch eine Reduktion des Verbrauchs an fossilen Brennstoffen, den Bezug sauberer Energie und einem weltweiten Abholzungsstopp unserer Wälder.
  • die Rettung der Meere, durch das Schaffen von Meeresschutzgebieten und den Kampf gegen illegale und zerstörerische Fischerei.
  • eine nachhaltige Landwirtschaft, durch moderne ökologische Anbaumethoden sowie den Schutz der Bienen.
  • den Schutz der letzten verbleibenden Urwälder , durch einen weltweiten Anbholzungsstopp bis 2020.
  • eine Zukunft frei von Umweltgiften, durch das Aufzeigen von sicheren Alternativen und der Forderung, die Produktionsketten zu entgiften.

Für einen genaueren Einblick in unsere Tätigkeiten, werfen Sie doch einen Blick in den aktuellen Jahresbericht.